Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

03/19/2019 Volleyball: Gelungener Saisonabschluss für TVM Volleyball Damen

Zunächst sah es für die Memmingerinnen nach einem schwierigen Spieltag aus. Krankheitsbedingt fielen kurzfristig zwei Spielerinnen aus und im Kader standen mehrere Akteure, die aus dem gleichen Grund längere Zeit nicht am Training teilnehmen konnten. Im ersten Spiel wartete der FC Kleinaitingen, aktuell der Viertplatzierte, mit der Aussicht auf den 3.Platz, was zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt. Zusätzlich verstärkte sich diese Mannschaft um eine Spielerin aus dem Bayernligateam. Entsprechend legten Sie los und überrollten den TVM mit 25:11. Getragen von den regelmäßigen Trainingsteilnehmerinnen fanden alle wieder zurück ins Spiel und boten eine ansprechende Leistung. Obwohl man den zweiten Satz noch unglücklich mit 24:26 verlor, ließ sich der TVM nun nicht mehr aufhalten. Angeführt von der gewohnt souveränen Kapitänin zeigten alle Spielerinnen hervorragende Aktionen. Variantenreiche Angriffsschläge, erfolgreiche Blocksituationen und nie nachlassender Einsatzwillen ermöglichten die 25:16 und 25:12 Satzerfolge, was bereits einen Punkt einbrachte. Im abschließenden fünften Satz hatten die Damen dann einen klassischen Fehlstart und brachten die gefährlichen Aufschläge der Kleinaitingerinnen nicht mehr unter Kontrolle. Beim letzten Seitenwechsel lag man bereits 3:8 zurück und konnte diesen Rückstand bis zum Ende auch nur noch auf 7:15 verkürzen.  

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Tabellenvorletzten vom SV Wald. Vom reinen Tabellenstand her eine einfachere Aufgabe. Brisanz bezog die Partie aus der besonderen Motivation der Gegnerinnen, die mit einem Sieg den direkten Abstiegsplatz noch verlassen und auf die Relegation hoffen konnten. Entsprechend motiviert begannen Sie, und die Maustädterinnen mussten dem kräftezehrenden ersten Spiel zunächst Tribut zollen. Lange konnte sich der TVM nicht entscheidend absetzen, aber mit Beharrlichkeit und der nun wieder sichereren Annahme wurde der Satz mit 25:20 gewonnen. Dies brachte dann die erforderliche Sicherheit für die kommenden Sätze. Die Gegnerinnen gaben sich zwar nie auf, aber im Endeffekt reichte die insgesamt reifere Spielweise zum 25:18 Erfolg im zweiten Satz. Im anschließenden Satz zog es aufgrund einer technischen Panne zwar kurzfristig wie Hechtsuppe in der Halle, aber auch davon ließen sich die TVM Damen nicht mehr beeindrucken und machten keine weiteren Fisimatenten. Sicher und klar wurde der dritte Satz mit 25:14 gewonnen. Mit den insgesamt vier Punkten aus diesem Spieltag wurde der abschließende 5.Tabellenplatz gefestigt. Für die kommende Saison ist somit nach den zuletzt gezeigten Leistungen die Marschrichtung auf die Tabellenspitze vorgegeben.  

Es spielten: Manuela Baumberger, Jana Baur, Teresa Bersch, Caroline Hörmann, Helene Kobel, Belinda Kokott, Louisa Podlawski, Saskia Schneider und Anna Zimmermann