Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

02/11/2019 Basketball: Zurück in der Erfolgsspur – Auswärtssieg bei den Hellenen aus München

Bayernliga Herren: BC Hellenen München II vs. TV Memmingen   70:72 (37:38) 

Endlich - Im 5. Spiel der Bayernliga-Rückrunde schafften es die Memminger um Trainer Jaro Hanzalek bis zur Halbzeit mehr als 35 Punkte zu erzielen und auch eine Führung – wenn auch mit 37:38 denkbar knapp – in die Halbzeit mitzunehmen. Man musste dadurch nicht - wie so oft in der Vergangenheit - einem Rückstand hinterherlaufen, sondern behauptete die Führung bis zum Schluss. Die Maustädter Korbjäger kontrollierten das Spiel in der bayerischen Hauptstadt gegen die starken Hellenen aus München und machten es am Ende nochmal unnötig spannend. Mit 8 Punkten Vorsprung und 44 Sekunden vor dem Ende dachten alle Beteiligten aus dem Allgäu schon das Spiel wäre in der Tasche und die dadurch entstandene ein oder andere Unkonzentriertheit sorgte dafür, dass sich die Münchner nochmal heran kämpfen konnten. Beim Stand von 70:72 hatten die Oberbayern auch noch den Ball im letzten Angriff und damit die Chance auf die Verlängerung oder gar den Sieg in der eigenen Hand. 

Doch der letzte Wurf verfehlte das Ziel die Freude über den Auswärtssieg bei allen mitgereisten Fans und Spielern war groß. 

Mit entscheidend für den Sieg war die verbesserte Freiwurfquote (Jan Hanzalek alleine mit 11:8 Freiwurftreffern) in der 2. Halbzeit und die geschlossene Mannschaftsleistung um die Leistungsträger an diesem Abend Kimpel, Hanzalek, Rau und Asfirh. 

Als nächster Gegner kommt am Samstag, dem 16.02.2019 der starke ESV Staffelsee in die Maustadt.
Spielbeginn ist um 19:00 Uhr in der Elsbethen-Bismarck-Doppelturnhalle.  

Für die Bayernliga Herren des TV Memmingen spielten: Mahmoud Asfirh (12 Punkte), Tobias Dückminor (5), Jan Hanzalek (16), Tom Kimpel (16), Pedro Anjos (2), Egino Rau, Gordian Rau (14), Romeo Tassinari, Samir Turohan, Uros Vucevic (7) 

 

Bezirksoberliga Damen: TV Memmingen vs. TV Nesselwang  67:47 (35:17)
Souveräner Derby-Sieg 

Im ersten Viertel sahen die Zuschauer das erwartet knappe Spiel der beiden Allgäuer Teams. Manndeckung auf Memminger Seite gegen Zonenverteidigung auf Seiten Nesselwangs. Durch eine gute Trefferquote von Außen, was das Patentrezept gegen eine tief stehende Zone ist,  gelang es den Memmingerinnen dran zu bleiben und es ging mit 13:14 in die Viertelpause. In den zweiten 10 Minuten konnte das Team um Trainerin Biggi Prinz aus der aggressiveren Defense viele schnelle Ballgewinne erzielen und ließ insgesamt in 10 Minuten nur 3 Nesselwanger Punkte zu. Kapitänin Johanna Prinz führte gewohnt souverän Regie im Spielaufbau, Janina Waibel erwischte einen guten Tag und traf hochprozentig aus der Distanz und Sanja Piwo arbeite unter den Körben erfolgreich gegen die körperlich starken Nesselwanger Damen. Zur Halbzeit führte die Heimmannschaft dementsprechend klar mit 35:17. Diesen Vorsprung konnten die Damen aus der Maustadt bis zum Ende noch etwas ausbauen und gewannen souverän mit 67:47. 

Weiter geht es für die Damen des TV Memmingen am kommenden Sonntag mit dem schweren Auswärtsspiel beim punktgleichen Tabellenzweiten in Schrobenhausen. 

Für die Damen des TV Memmingen spielten: Vanessa Einsiedler (4 Punkte), Sarka Handl (3), Nadine Happ, Marie Jannicke, Jeanne Lethielleux (2), Katrin Mühlschlegel (7), Sanja Piwo (8), Johanna Prinz (15), Janina Waibel (24) und Mirijam Wiebel (4) 

 

Bezirksklasse Herren: TSV Oberstdorf vs. TV Memmingen   61:75 (32:31)
Tabellenspitze nach engem Spiel gefestigt 

In einem bis zum vierten Viertel äußerst spannenden Basketballspiel siegte am Ende die nervenstärkere Mannschaft des TV Memmingen. 

In den ersten 30 Minuten des Spiels zeigten die Maustädter um Coach Jörg Prinz den besseren Teambasketball, während sich die Oberstdorfer immer wieder im 1:1 durchsetzen konnten. Die athletischen Hausherren schafften es immer wieder, am Gegenspieler vorbei zum Korb zu ziehen und zu punkten. 

Auf diese Weise konnten sie eine knappe Führung von 50:49 in die letzten 10 Minuten retten. 

Dann aber zündeten die Memminger angetrieben vom 15-jährigen Youngster und Topscorer Jakob Prinz (18 Punkte) den Turbo und überfuhren die Gastgeber regelrecht. 

Endlich stand auch die Verteidigung enger, schnelle Ballgewinne wurden erzielt und im Angriff lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und wurde mit erfolgreichen Abschlüssen gekrönt. So konnte sich am Ende jeder Spieler der Memminger mit Punkten auf dem Spielberichtsbogen verewigen und seinen Teil zur Festigung der Tabellenspitze der Bezirksklasse beitragen. Am kommenden Wochenende kommt es zum Duell des Tabellenersten gegen den –zweiten beim Auswärtsspiel in Kaufbeuren. Ein wichtiges Spiel im Hinblick auf den Aufstieg. 

Für die 2. Herrenmannschaft des TV Memmingen spielten: Andreas Araban (6 Punkte), Henok Araya (2), Jan Becker (8), Christoph Lang (6), Patrick Möhn (9), Benedikt Odekerken (13), Jakob Prinz (18), Alvir Salcin (6), Benjamin Salcin (4) und Mauro Santalucia (3)