Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

28.01.2019 Basketball: Wertvoller Auswärtssieg gegen direkten Tabellennachbarn

Bayernliga Herren: MTSV Schwabing 2 vs. TV Memmingen   76:85 (37:35) 

Einen wertvollen Auswärtssieg landeten die Memminger Basketballer gegen den direkten Tabellennachbarn vom MTSV Schwabing. 

In einem ausgeglichenen Spiel hatten zunächst die Münchner die Nase leicht vorne. 

Keine Mannschaft konnte sich absetzen und das Spiel blieb spannend. Auch zur Halbzeit (37:35) und nach 30 gespielten Minuten lag Schwabing nur hauchdünn in Front. 

Dann aber bewiesen die Allgäuer um Trainer Jaro Hanzalek Nervenstärke und eine bessere Konstitution. Einige leichte Fehler der Münchner spielten den Maustädtern zusätzlich in die Karten, so dass am Ende ein verdienter 76:85 Auswärtssieg zu Buche stand. Nicht zu halten an diesem Tag war Gordian Rau mit 28 Punkten und auch Jan Hanzalek bestätigte seine Topform mit 18 Punkten. 

Insgesamt freute sich Jaro Hanzalek über eine geschlossene Teamleistung. 

Damit stehen die Memminger auf dem 4. Tabellenplatz und freuen sich auf das Heimspiel im Allgäu-Derby gegen die SG Heising-Kottern. 

Sprungball ist am kommenden Samstag 02.02.2019 um 19:00 Uhr in der Memminger Elsbethen-Bismarck-Doppelturnhalle. 

Die Vorzeichen für das erste Allgäu-Derby seit vielen Jahren könnten unterschiedlicher nicht sein. Memmingen startete mit 2 Siegen in das neue Jahr und kämpft um die Tabellenspitze. Heising verlor die ersten beiden Partien im neuen Jahr und befindet sich im Abstiegskampf. Ein sicherlich interessantes und intensives Spiel für alle Basketball-Fans im Allgäu.  

Für den TV Memmingen spielten:Luam Araya, Mahmoud Asfirh (15 Punkte), Tobias Dückminor (13), Jan Hanzalek (18), Tom Kimpel (8), Pedro Anjos, Egino Rau (1), Gordian Rau (28), Romeo Tassinari und Samir Turohan (2)  

Bezirksoberliga Damen: TV Memmingen vs. TSV Gersthofen   92:44 (43:21) 

Klarer Heimsieg für Memminger Damen 

Nichts anbrennen ließen die Memminger Korbjägerinnen gegen den TSV Gersthofen. Das Team um Trainerin Biggi Prinz begann von Anfang an konzentriert und erlaubte sich über die komplette Spielzeit auch keine Schwächephase. 

Jedes Viertel konnte durch eine stabile Verteidigung und gut strukturiertes Angriffsspiel deutlich gewonnen werden. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Leen Gansbeke mit 24 Punkten, die nun auch in Memmingen zu guter Form gefunden hat. Mit diesem Sieg belegen die Memminger Damen den dritten Tabellenplatz und liegen nur 2 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Ingolstadt zurück. 

Weiter geht es am Samstag den 09.02.2019 um 16:30 Uhr mit dem Dauerbrenner gegen den TV Nesselwang in der Memminger Elsbethen-Doppelturnhalle.  

Für die Memminger Damen spielten: Leen Gansbeke (24 Punkte), Nadine Happ (4), Marie Jannicke (9), Jeanne Lethielleux, Katrin Mühlschlegel (15), Sanja Piwo, Johanna Prinz (20), Janina Waibel (12) und Mirijam Wiebel (8)