Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

23.10.2018 Basketball: Siege bei den Herren und den Damen

Bayernliga: SG Heising-Kottern : TV Memmingen 72:77 (40:32) – Knapper Sieg im Allgäu-Derby 

Die Vorzeichen vor dem Allgäu-Derby konnten unterschiedlicher nicht sein. Während die Memminger mit 3 Siegen aus den ersten drei Spielen an der Tabellenspitze stehen, bekamen die Aufsteiger mit drei Niederlagen die Qualität der Bayernliga zu spüren. Deshalb war vor allem für die Heisinger das erste Allgäu-Derby vor heimischem Publikum von besonderer Wichtigkeit, weil man endlich zeigen wollte, dass man auch in der Bayernliga gewinnen konnte. 

Viele heimische Fans und mitgereiste Memminger Anhänger machten tolle Stimmung und sahen ein bis zum Schluss hoch spannendes Basketballspiel. 

Im ersten Viertel konnte sich keine Mannschaft absetzen (17:18) und im zweiten Viertel zeigten die Heisinger eine tolle und engagierte Leistung, sowohl in der Verteidigung, als auch im Angriff. In dieser Phase erlaubten sich die Maustädter um Coach Jaro Hanzalek zu viele einfach Ballverluste und Unkonzentriertheiten. Man hatte als Zuschauer das Gefühl, die Gäste spielen mit angezogener Handbremse. 

Deshalb ging die Heimmannschaft mit 40:32 in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel fanden endlich die Distanzwürfe der Maustädter Ihr Ziel – allen voran Tom Kimpel versenkte einen Dreier nach dem anderen und so wurde dieser Spielabschnitt mit 26:11 gewonnen. 

Die letzten 10 Minuten des Spiels hatten es dann wieder in sich. Angefeuert von den Fans kämpften sich die Heisinger in das Spiel zurück und 5 Minuten vor Ende stand es 60:60. 

Dann aber war es Tom Kimpel mit seinem insgesamt 5. Dreipunktwurf, der zusammen mit Mahmoud Asfirh den Sieg für die Memminger sicherstellte. 

Am Ende siegte die Mischung aus Willen und Erfahrung.  

Damit bleibt Heising Tabellenletzter und Memmingen steht nach 4 Siegen punktgleich mit Gröbenzell an der Tabellenspitze. 

Am kommenden Samstag 27.10.2018 um 19:00 Uhr empfängt der TV Memmingen in der heimischen Elsbethen-Bismarck-Doppelturnhalle die Hellenen aus München.  

Für den TV Memmingen spielten: Mahmoud Asfirh (17 Punkte), Tobias Dückminor, Siegfried Grenz (1), Jan Hanzalek (6), Tom Kimpel (17), Milan Lipp (7), 

Pedro Anjos (1), Egino Rau (7), Gordian Rau (12), Mauro Santalucia, Samir Turohan und Uros Vucevic (9)  

 

Bezirksoberliga Damen: TSV Gersthofen : TV Memmingen 34:68 (21:30) -Weiterer Kantersieg der Korbjägerinnen 

Die Damen des TV Memmingen bleiben auch im dritten Saisonspiel verlustpunktfrei. Krankheits- und berufsbedingt reisten die Memmingerinnen nur zu 8 zum Auswärtsspiel beim TSV Gersthofen. 

Aufgrund der vielen Ausfälle schnürte auch Trainerin Biggi Prinz nochmal die Basketballschuhe und griff ins Geschehen ein. 

Wobei dies nur kurzzeitig notwendig war, denn vor allem die jungen Spielerinnen um Johanna Prinz, Janina Waibel und Vanessa Einsiedler spielten wie aus einem Guss und konnten durch Ihre schnellen Tempogegenstöße für erfolgreiche Abschlüsse sorgen. Alle drei Spielerinnen zusammen erzielten 55 von 68 Punkten. 

Auch Neuzugang Leen Gansbecke fügte sich mit 6 Punkten und einigen tollen Aktionen gut ins Team ein. 

Nach dem dritten Sieg in Folge kann man beim TV Memmingen ruhig von einem Start nach Maß sprechen. 

Für den TV Memmingen erfolgreich waren: Vanessa Einsiedler (12), Leen Gansbeke (6), Lena Hochholzer, Jeanne Lethielleux, Katrin Mühlschlegel (6), Biggi Prinz (1), Johanna Prinz (19) und Janina Waibel (24)