Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

10.10.2018 Basketball: TV Memmingen Basketball: Erfolgreich in der Fremde

Damen und Herren feiern Auswärtssiege  

Bayernliga: TSV 1880 Wasserburg vs. TV Memmingen 54:65 (Halbzeit 26:23) 

In einem durch intensive Verteidigung beider Seiten geprägten Spiel gewannen die Memminger Basketballer am Ende verdient mit 54:65 beim TSV Wasserburg. 

Ausgeglichen verlief das Spiel die ersten 3 Viertel lang, wobei sich die Wasserburger schon in der 5. Spielminute selbst schwächten. Denn nach einem überharten Foul des Topscorers Griffin auf Seiten der Wasserburger an Jan Hanzalek vom TV Memmingen disqualifizierten die Schiedsrichter den Spieler kurzerhand. 

Er fehlte den Gastgebern somit fortan und dennoch blieb das Ergebnis immer knapp. 

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der eh schon stark besetzte TSV Wasserburg nochmal mit neuen Spielern verstärkt und auch der Erfolgstrainer der Rekordmeisterinnen der Wasserburger-Bundesliga-Damen und ehemalige Nationaltrainer half an der Seitenlinie der Oberbayern aus.  

Das Memminger Team um Trainer Jaro Hanzalek zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und spielte mit Mut und Kampfgeist. 

Vor allem den Maustädter Defensivspezialisten Tom Kimpel und Uros Vucevic gelangen viele wichtige Ballgewinne. 

Beide zeigten Ihre bissige Verteidigung meist über das ganze Feld und ließen den Hausherren somit keinerlei Chance zur Entfaltung. 

Am Ende Spiels zeigte der Memminger BigMan Mahmoud Asfirh seine ganze Stärke und hat das Spiel zu Gunsten der Allgäuer entschieden. 

Dementsprechend gelöst zeigte sich Jaro Hanzalek nach diesem gelungenen Saisonstart mit 2 Siegen aus 2 Spielen. 

Am kommenden Wochenende geht es gegen den MTSV Schwabing. TipOff ist am 13.10.2018 um 19:00 Uhr ausnahmsweise in der Staatlichen Realschule (aufgrund des Jahrmarkts). 

Für den TV Memmingen aktiv waren: Luam Araya, Mahmoud Asfirh (16 Punkte), Tobias Dückminor, Jan Hanzalek (4), Tom Kimpel (13), 

Pedro Anjos (4), Egino Rau (3), Gordian Rau (12), Mauro Santalucia, Romeo Tassinari, Samir Turohan (1) und Uros Vucevic (12)  

 

Bezirksoberliga Frauen: TSV Haunstetten vs. TV Memmingen 49 : 58 (Halbzeit 21 : 22) 

Auch die in vielen Teilen erneuerten Memminger Damen konnten das erste Saisonspiel erfolgreich absolvieren. 

Nachdem Trainerin Biggi Prinz vor dem Spiel noch unklar war, ob die Abgänge der beiden größten Spielerinnen Katha Brosche und Magdalena Oexle kompensiert werden können, zeigte sie sich sehr erfreut über den spielfreudigen Auftritt der Allgäuerinnen. 

Beim TSV Haunstetten gewannen die Memminger Damen am Ende hochverdient mit 49:58. 

Bis zur Halbzeit war das Spiel ebenfalls ausgeglichen, aber nach der Hälfte konnten sich die Maustädter mehr und mehr absetzen. 

Das Spiel endete so mit 49:58 für die Gäste. Beste Korbjägerinnen waren Mühlschlegel (10), Wiebel (10), Prinz und Waibel (9) 

Das erste Heimspiel findet am kommenden Samstag schon um 10:00 Uhr morgens in der Staatlichen Realschule statt. Gegner ist der TSV Wasserburg.  

Für den Sieg verantwortlich waren: Vanessa Einsiedler (8 Punkte), Sarka Handl (6), Nadine Happ (2), Eva Hartmann, Lena Hochholzer, Jeanne Lethielleux (2), 

Katrin Mühlschlegel (10), Johanna Prinz (9), Annette Schwaderer, Janina Waibel (9) und Mirijam Wiebel (10)