Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

09.07.2018 Turnen: Memminger Gruppenturner erkämpfen sich erneut den Gausieg

Allgäuer Turnerjugendtreffen: Der Höchstpunktzahl im Werfen lässt die TVM-Gruppe auch noch die beste Turnkür folgen.   

Mit einem Gausieg und weiteren guten Platzierungen haben die Turner des TV Memmingen am Wochenende geglänzt. Insgesamt fünf Mannschaften haben am 54. Allgäuer Turnerjugendtreffen in Ottobeuren teilgenommen.  

Die jüngsten Teilnehmer des TVM, die in der Altersklasse KGW (12 Jahre und jünger) an den Start gingen, präsentierten eine tolle Boden-Kasten-Kür und bekamen dafür 7,00 Punkte. Für ihren Singvortrag erhielten Magdalena Negele, Laureen Müller, Aliya Kapetanovic, Büsra Bekci, Emely Dodevska, Eva Huber, Hanna Keeber, Jule Pohl, Lara Blüm und Mara Götz 6,63 Punkte. Die Gruppe unter der Leitung von Eva Einsiedler, Sabrina Knauer und Isabell Schaffer absolvierte zudem eine gelungene Schwimmstaffel mit 7,91 Punkten und erreichte in der abschließenden Überraschungsaufgabe die Höchstpunktzahl von 8,00 Punkten. Das bedeutete am Ende Platz 7 mit 29,54 Punkten.  

Die TGW-Nachwuchsmannschaft (11-14 Jahre) mit Katharina Ahnert, Enna Boneberger, Jolina Fisch, Bianca Fleischer, Leona Jashanica, Enna Kießling, Sophia May, Judith Müller und Felix Schinkel startete mit 9,85 Punkten bei der Schwimmstaffel in den Tag. Auf die Tanzchoreographie erhielten die Schützlinge von Anna Hochgraeber, Marie-Luise Ermantraut, Laura Mayr, Leonie Modersbach und Natalie Reichert 8,80 Punkte. Die anschließende Boden-Kasten-Übung wurde mit 8,95 Punkten belohnt. Zwar mussten die Nachwuchsturner bei der Laufstaffel einen Wechselfehler hinnehmen, erliefen sich aber trotzdem die Höchstpunktzahl von 10,00 Punkten. Diese Leistungen mit 37,60 Punkten reichten zu einem erfreulichen 4.Platz.  

In der Wettkampfklasse TGW-Jugend (12-19 Jahre) gingen zwei Mannschaften des TV Memmingen an den Start. Die erste Mannschaft mit Anna Nürnberger, Amelie Deniffel, Felix Groß, Marlene Wehr, Jana Maucher, Verena Mayer, Ronja Heiligsetzer und Kim Hanke konnte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 27,89 Punkten über einen guten 7. Platz im stärksten Teilnehmerfeld freuen. Die Mannschaft von Andrea Groß und Martina Mauerer absolvierte eine gute Schwimmstaffel mit 9,58 Punkten und erturnte sich mit einer fehlerfreien Turnübung 9,65 Punkte. Leider verhinderte ein Wechselfehler bei der abschließenden Pendelstaffel mit 8,66 Punkten eine vordere Platzierung. 

Die zweite Mannschaft, trainiert von Julia Franz, Stefanie Spitzer und Tatjana Schröder, begann ihren Wettkampftag mit 9,25 Punkten in der Schwimmstaffel. Der Tanz von Alissa Kapetanovic, Felicitas Koberstein, Jule Mayer, Emilia Nürnberger, Alina Öztop, Constanze Schinkel, Carolin Wehr, Clara Stefko, Ida Wart, Nina Weiß und Gina Pohl kam beim Kapfgericht gut an und sie erhielten 9,15 Punkte. Die Gruppe lieferte ebenso eine fehlerfreie Turnkür ab und belohnte sich mit 9,20 Punkten. Die jüngere Jugendmannschaft reihte sich letztendlich mit 27,60 Punkten knapp hinter der ersten Mannschaft auf Platz 8 ein.  

Groß war der Jubel wiederholt bei der TGW-Erwachsenenmannschaft (18 Jahre und älter) von Anna Hochgraeber und Marie-Luise Ermantraut, die mit 29,52 Punkten hinter dem SV 1880 München (29,75 Punkten) Rang zwei belegten und somit ihren Titel als Gausieger aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigten. Den 9,72 Punkten im Schwimmen ließen Florian Buchberger, Moritz Gawens, Nikola Gebhart, Sabrina Jahrmann, Corinna Knauer, Jana Mauerer, Laura Mayr, Tanja Messner, Leonie Modersbach, Alisa Schröder und Tatjana Schröder die Höchstpunktzahl von 10,00 Punkten im Werfen folgen. Trotz eines verletzungsbedingten Ausfalls und einer kurzfristigen Umstellung zeigten die Mädchen hochmotiviert eine überzeugende Turnkür, die mit 9,80 Punkten - der höchsten Wertung in dieser Wettkampfklasse - belohnt wurde.     

18_7_Gau (1024x768).jpg