Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

09.04.2018 Basketball: Niederlage buchstäblich in letzter Sekunde

Bayernliga Herren: TV Memmingen vs. ESV Staffelsee   76:77 (45:31)

Vergangenen Samstag kam es in Memmingen zum Spiel um Platz 4 der Bayernliga. Gastgeber Memmingen empfing die Oberbayern vom ESV Staffelsee.
Mit vielen Siegen aus den letzten Spieltagen im Gepäck strotzten die Maustädter um Trainer Benjamin Prinz nur so vor Selbstvertrauen.
Dies zeigten sie auch in den ersten Minuten. Schnell führten die Allgäuer Korbjäger komfortabel und vor allem Youngster Uros Vucevic erwischte einen Sahnetag. Zur Halbzeit stand eine 45:31 Führung auf der Anzeigetafel.
Das blieb auch bis ins letzte Viertel so. Dann aber trafen die Distanzschützen aus Murnau plötzlich unmögliche Würfe und der Vorsprung schmolz von Minute zu Minute.
Kurz vor Ende stand es 76:75 für Memmingen bei eigenem Ballbesitz. Was dann kam stellte den kompletten Spielverlauf auf den Kopf: ein schneller Ballgewinn an der Mittellinie – ein daraus resultierender Steilangriff und ein krachender Dunking in der letzten Sekunde sorgte für den denkbar knappen 76:77 Sieg der Oberbayern und für enttäuschte Gesichter auf Seiten der Memminger.
Chance auf Wiedergutmachung gibt es beim letzten Saisonspiel am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Memminger Elsbethen/Bismarck-Doppelturnhalle gegen den Sportbund aus Rosenheim.
Für Spieler und Fans eine gute Gelegenheit, die erfolgreiche und lange Saison gebührend ausklingen zu lassen.
 
Für den TV Memmingen spielten: Luam Araya, Mahmoud Asfirh (17 Punkte), Jan Hanzalek (15), Pedro dos Anjos (2), Marvin Müller (2), Steffen Probst
Egino Rau (6), Wesley Siegel (2), Samir Turohan (6) und Uros Vucevic (26)