Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

20.03.2018 Basketball: Ein absolut gelungener Spieltag mit ganz wichtigen Siegen

Bayernliga Herren: TSV Unterhaching vs. TV Memmingen 87:91 (46:45) 

8 Siege aus den letzten 9 Spielen 

Die Basketballer des TV Memmingen setzen ihre Siegesserie fort und gewinnen auswärts gegen den TSV Unterhaching mit 87:91. 

Das Team von Coach Benjamin Prinz lag bis zu den letzten 2 Minuten über die gesamte Spielzeit knapp zurück. Durch das hohe Selbstbewusstsein aus den letzten siegreichen Spielen drehten die Memminger dann in der entscheidenden Phase den Spieß um und gewannen knapp. 

Überragender Mann an diesem Nachmittag war Kapitän Mahmoud Asfirh, der mit seinen 38 Punkten seine Saison-Bestleistung ablieferte. 

Spielmacher und Taktgeber Jan Hanzalek erkannte schnell, dass das Spiel über den Big Man laufen muss und setzte ihn mit tollen Pässen in Szene. 5 krachende Dunkings waren der Dank dafür. Uros Vucevic nahm den besten Mann der Gegner im letzten Viertel durch seine überragende Verteidigung komplett aus dem Spiel. Clever wie eh und je ließ sich Steffen Probst ganze zweimal beim Dreipunktwurf foulen und netzte sieben seiner acht Freiwürfe ein. Wesley Siegel traf ebenfalls wieder jenseits der Dreierlinie und Egino Rau kämpfte trotz seiner Knöchelverletzung bis zum Ende durch. Ebenso wie Marvin Müller , der auf und neben dem Platz seine Kollegen anpeitschte.  

In der letzten Phase des Spiels nahm sich dann der erfahrenste Spieler auf dem Platz und Reboundkönig, Pedro dos Anjos, den Ball und versenkte einen weit entfernten Dreier eiskalt und brachte damit die Halle zum Schweigen. 

Die Memminger sind mit diesem Sieg zusammen mit dem Aufsteiger Weilheim die beste Rückrundenmannschaft der Liga. 

Die letzten zwei Spiele sind Heimspiele, die man jetzt unbedingt auch noch gewinnen will. 

Nach der Osterpause geht es am 7.4.2018 um 19.00 Uhr weiter gegen den ESV Staffelsee in der Elsbethen-/Bismarck-Doppelturnhalle.  

Für die Bayernligamannschaft des TV Memmingen spielten: Steffen Probst (12 Punkte) , Pedro Madeiros Dos Anjos (12), Egino Rau (2), Jan Hanzalek (12), Wesley Siegel (3), Marvin Müller , Uros Vucevic (12), Mahmoud Asfirh (38) 

 

JBBL (U16) Jugendbundesliga: Playdowns – Junior Baskets Rhein-Neckar vs. BBU Allgäu/Memmingen: 57:66 (26:21) 

JBBL-Klassenerhalt gesichert 

BBU Allgäu/Memmingen behält im Entscheidungsspiel die Nerven und muss als einziger Süd-Aufsteiger nicht absteigen. 

Die 30 mitgereisten Ulmer Fans wurden ganz schön auf die Folter gespannt. Denn das dritte und entscheidende Playdown-Spiel um den direkten Klassenerhalt in der JBBL glich dramaturgisch einem Hitchcock-Krimi. Nach einem 26:21-Halbzeitrückstand drehten die Spieler von BBU Allgäu/Memmingen erst nach der großen Pause so richtig auf. In der Kabine hatte Coach Igor Perovic seine Jungs daran erinnert, wie sie sich den Sieg in Spiel zwei erkämpft hatten – nämlich mit ihrer aggressiven Pressverteidigung. Und mit dieser Defensive bzw. mit 13 Steals setzten die Gäste Heidelberg (22 Ballverluste) entscheidend unter Druck. „Ich muss meinen Hut vor den Jungs ziehen. Wie sie in einem Do-or-Die Spiel die letzten fünf Minuten gespielt haben, verdient den höchsten Respekt“, so ein stolzer Igor Perovic. 

Nachdem die Gäste am Ende des dritten Viertels in Führung (44:46) gegangen waren, gab es vier Minuten vor dem Ende (52:48) noch einmal eine kritische Phase zu überstehen. Doch das Perovic-Team hatte in der Crunchtime seine Nerven im Griff. Es waren insbesondere Josua Schnug durch seine beherzten Drives zum Korb und Lino Santuario durch seine hervorragende Defense, die die Entscheidung erzwangen. BBU Allgäu/Memmingen ist damit der einzige Aufsteiger der JBBL im Süden, der die Klasse halten konnte. 

Igor Perovic (Head Coach): „Ich muss meinen Hut vor den Jungs ziehen. Wie sie in einem Do-or-Die Spiel die letzten fünf Minuten gespielt haben, verdient den höchsten Respekt. Wir sind eines der jüngsten JBBL-Teams, eher etwas klein aufgestellt und haben als Aufsteiger ein erfahrenes JBBL-Team in einer Serie bezwungen. Im Laufe der Saison sind die Jungs enorm an ihren Aufgaben im Team und auf dem Feld gewachsen, die Entwicklung war phänomenal.“ 

Topscorer: Josua Schnug (17, 6 Ass), Lenny Berger (16), Ivan Lakic (14, 12 Reb)  

 

Bezirksoberliga Damen: TSV Nesselwang vs. TV Memmingen 50:52 (18:15) 

Basketball-Krimi im Allgäu-Derby mit am Ende glücklichen Memminger Siegerinnen 

Einen wahren Basketball-Krimi sahen die Zuschauer beim Allgäu-Derby zwischen Nesselwang und Memmingen. 

Die Spiele in der Laubener Spielhalle sind meistens eng und hart umkämpft. So auch dieses Mal. Die Gastgeber führten beinahe über das komplette Spiel hinweg – bis kurz vor Schluss. 

In den letzten Minuten gelang dem Memminger Team von Trainer Sasa Nikolic ein toller Lauf und am Ende netzte die stark aufgelegt Magdalena Oexle zum Sieg für die Maustädter Damen ein. 

Vor allem auch die jungen Spielerinnen bewiesen, dass man mit Schnelligkeit und Spielwitz die körperliche Überlegenheit der Nesselwanger erfolgreich wett machen kann. 

Mit diesem Sieg ist den Damen des TV Memmingen der dritte Platz in der Endabrechnung der Tabelle nicht mehr zu nehmen. 

Für die Damen des TV Memmingen spielten:Katharina Brosche, Vanessa Einsiedler (8 Punkte), Marie Jannicke, Jeanne Lethielleux (4), Katrin Mühlschlegel, Magdalena Oexle (13), Johanna Prinz (21) und Annette Schwaderer (6)   

 

Bezirksoberliga U18 männlich: BG Leitershofen/Stadtbergen vs. TV Memmingen 71:74 (39:37) 

Der schwäbische Meister kommt aus Memmingen 

Alles deutete schon im Vorfeld auf ein Spitzenspiel hin, wenn es zum Knallerspiel des aktuellen Tabellenersten aus Memmingen beim Tabellenzweiten Leitershofen um die Meisterschaft der Bezirksoberliga kommt. 

Leitershofen war vorbereitet und mit dem Ausfall des Spielmachers Tom Kimpel zusätzlich zum nicht spielberechtigten Uros Vucevic musste sich Trainer Igor Vucevic etwas einfallen lassen. 

Krankheits- bzw. verletzungsbedingt fielen auch noch Elija Onar, Adonay Eschini und Felix Klemm aus. Kurzerhand wurden mit Lukas Schnug und Andre Rupp  2 Spieler aus der aktuellen U16 Mannschaft integriert und das sollte der X-Faktor des Spiels werden. Beide fügten sich nahtlos in das tolle und funktionierende Spielgefüge der Maustädter ein und sorgten für Stabilität ind er Verteidigung und auch Punkte im Angriff. Jan Hanzalek wurde stellenweise von 3 Gegnern gleichzeitig gedeckt, was ihn aber nicht davon abhielt, wieder mit 24 Punkten Topscorer zu werden. Unterstützung brachte auch Marvin Müller, der unter den Körben für tolle Punkte sorgte und auch Egino Rau konnte sich gut in Szene setzen. Alles in allem trug jeder im Team dazu bei, dass man zwar knapp aber hochverdient mit 71:74 die Punkte nach Memmingen entführen konnte. Igor Vucevic war dementsprechend stolz auf sein Team und vor allem auch darauf, dass der Gewinn der Meisterschaft auch zugleich die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaften im Juni in Memmingen bedeutet. Ein weiteres Highlight im Basketballkalender der Allgäuer. 

Für den TV Memmingen erfolgreich waren: Janos Aberle (3 Punkte), Jan Hanzalek (24), David Meine, Rasko Mitrovic, Marvin Müller (17), Egino Rau (9), 

André Rupp (13), Mauro Santalucia, Denis Schmaland und Lukas Schnug (8)  

 

Bezirksoberliga U20 weiblich: TV Memmingen vs. TSV 1862 Neuburg 75:33 (30:15) 

Auch die U20-Mädchen sichern sich die Bezirksoberliga-Meisterschaft 

Mit einem deutlichen Sieg im letzten Saisonspiel sicherten sich auch die U20 Mädchen die schwäbische Meisterschaft. Das Team um Trainerin Biggi Prinz hatte zwar Anfangs noch leichte Schwierigkeiten, aber nach spätestens 10 Minuten war klar, wer die Halle als Sieger verlassen wird. Alle Spielerinnen bekamen ausreichend Spielzeit und konnten sich auch allesamt auf dem Spielberichtsbogen verewigen. 

Besonders erfreulich war der Auftritt der noch 14 jährigen Serena Oexle mit vielen beherzten Aktionen und 6 erzielten Punkten. Auch Janina Waibel drehte besonders im letzten Drittel des Spiels auf und erzielte starke 28 Punkte. Damit sicherte sich das Team – wie auch schon in den letzten beiden Jahren – die schwäbische Meisterschaft mit 4 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Etting/Ingolstadt.  

Für die U20 punkteten: Vanessa Einsiedler (6 Punkte), Jeanne Lethielleux (4), Magdalena Oexle (10), Serena Oexle (6), Johanna Prinz (15), Ricarda Reißaus (6) und Janina Waibel (28) 

 

Bezirksklasse Herren: TV Memmingen 2 : TSV Bobingen 65:43 (27:25) 

Sieg zum Saisonabschluss sichert Platz 2 

Für die zweite Herrenmannschaft des TV Memmingen begann das letzte Saisonspiel gegen die Gäste aus Bobingen wie so oft in dieser Saison sehr holprig. Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten in der Verteidigung ermöglichten den Gästen immer wieder einfache Punkte. 

In der eigenen Offensive gelang vor allem am Anfang wenig und auch die Freiwurfquote war an diesem Abend unterirdisch. 

Nach einer Standpauke von Spielertrainer Jörg Prinz in der Halbzeitpause wurde das Spiel stabiler und die Verteidigung konzentrierter. Jetzt zeigten vor allem Andreas Araban, Henok Araya und Routinier Bene Odekerken eine starke Vorstellung und erzielten einige Punkte in Serie. Auch deshalb wurden die zweiten 20 Minuten mit 38:18 Punkten gewonnen. 

Am Ende stehen über die Saison hinweg gesehen zwei Niederlagen und ein 2. Platz in der Endabrechnung der Bezirksklasse hinter Kaufbeuren. Im Anschluss an das Spiel feierten alle Spieler, Verantwortlichen und Fans noch ein ein gelungenes Saisonabschlussfest.  

Für die Bezirksklasse-Mannschaft des TV Memmingen spielten: Andreas Araban (7 Punkte), Henok Araya (11), Florian Beck, Jan Becker (6), Daniel Braier (8), Christoph Lang (10), Patrick Möhn, Benedikt Odekerken (14), Jörg Prinz (3), Alvir Salcin, Utku Uslu (5) und Benni Salcin (1)  

Auf den Bildern:  

Bild 1: Das U18 Bezirksoberliga-Meisterteam nach dem Sieg in Leitershofen. Von links: 

Uros Vucevic, Elija Onar, Igor Vucevic, Tom Kimpel, Jan Hanzalek, Mauro Santalucia, Janos Aberle, Rasko Mitrovic, Lukas Schnug, David Meine, Denis Schmaland, Marvin Müller, Egino Rau und Andreas Araban 

Bild 2: Serena Oexle beim Zug zum Korb 

Bild 3: Janina Waibel im Dribbling gegen 2 Neuburgerinnen

 

 

 

U18_BZOL_Meister_2018 (1024x630).jpg TVM_U20_Neuburg_Oexle (964x1024).jpg TVM_U20_Neuburg_Waibel (1024x937).jpg