Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

12.03.2018 Basketball: Basketballer gewinnen wieder – Die Serie hält

Bayernliga Herren: TV Memmingen vs. TSV Olching 68:60 (34:24) 

Die Memminger Basketballer konnten gegen den TSV Olching erfolgreich die aktuelle Siegesserie fortsetzen und mit 68:60 gewinnen. 

Den heimischen Fans wurde dieses Mal leider kein Basketball-Leckerbissen geboten, was der niedrige Endstand und die Punkteausbeute beider Teams belegen. 

Vor allem die Trefferquote beider Teams war äußerst schwach. Insbesondere von jenseits der Dreierlinie schien der Korb wie vernagelt. 

Hinzu kam, dass die Partie regelmäßig unterbrochen wurde und so kein wirklicher Spielfluss zu Stande kam. 

Die Maustädter Basketballer waren über die gesamte Partie hinweg in Führung. Mal waren es 10 Punkte, dann wieder nur 4, aber Unruhe kam bei den Allgäuern nie auf. 

Negatives Highlight für die Gäste war die Suspendierung ihres besten Spielers nach einem hitzigen Wortgefecht mit den Unparteiischen. 

Alles in allem führte ein starker Kapitän Mahmoud Asfirh die Truppe von Trainer Benjamin Prinz in einem schwachen Spiel zum Sieg. 

Nach den letzten starken Partien mit etlichen Highlights ist es enorm wichtig, auch solche Spiele zu gewinnen. 

Die Siegesserie soll nächsten Samstag auswärts gegen den TSV Unterhaching fortgesetzt werden.  

Es spielten : Steffen Probst ( 14 Punkte) , Pedro Madeiros Dos Anjos (3 Punkte), Andreas Araban, Egino Rau ( 5 Punkte), Jan Hanzalek (10 Punkte ), Wesley Siegel, Marvin Müller (2 Punkte) , Uros Vucevic ( 12 Punkte), Mahmoud Asfirh (22 Punkte) 

 

Jugend Basketball Bundesliga (JBBL U16) 

Playdowns: BBU Allgäu/Memmingen vs. Junior Baskets Rhein-Neckar: 74:65 (37:38) 

Starke Leistung ermöglicht ein entscheidendes Spiel 3 

Das Team von Igor Perovic startete gleich von Beginn aggressiv und mit einer starken Pressverteidigung. Da die Allgäuer auch in der Offensive gegenüber dem ersten Spiel (57:71) deutlich präziser agierten, konnte die erste Anfangsoffensive der Heidelberger abgewehrt werden (Halbzeitstand: 37:38). In der zweiten Halbzeit verstärkte das BBU-Team dann den Druck weiter (17 Steals), was bei den großgewachsenen Heidelbergern zu insgesamt 26 Ballverlusten führte. Wenngleich die längenmäßig überlegenen Gäste das Reboundduell mit 37-52 deutlich für sich entscheiden konnten, gelangen dem Perovic-Team um Toprebounder Ivan Lakic (14) immer wieder wichtige defensive Stops, um so zu Fastbreak-Punkten zu gelangen. Die Entscheidung um den JBBL-Klassenerhalt fällt nun am kommenden Sonntag (12.30 Uhr) in Heidelberg. 

Igor Perovic (Head Coach): „Wir wussten, dass wir die großen Heidelberger mit unserer aggressiven Verteidigung unter Druck setzen können. Als Team ist uns das gut gelungen, worauf ich sehr stolz bin. Wenn wir diese Energie mit in das nächste Spiel nehmen, bin ich sehr optimistisch.“ 

Topscorer: Ivan Lakic (18, 14 Reb), Lenny Berger (17, 8 Steals), Josua Schnug (17, 5 Ass) 

 

Bezirksoberliga Damen: TV Memmingen vs. TSV Neuburg 112:26 (60:7) 

Starke Form weiter bestätigt 

Nichts anbrennen ließen die Damen des TV Memmingen Basketball gegen den TSV Neuburg. Die völlig überforderten Gäste fanden kein Rezept gegen die konzentrierte Ganz-Feld-Presse der Memminger Spielerinnen um Trainer Sasa Nikolic. Ein ums andere Mal wurde der Ball früh erobert und durch schnelle Pass-Kombinationen im Korb versenkt. Allen voran Topscorerin Johanna Prinz überzeugte einmal mehr in dieser Saison mit einenm souveränen Spielaufbau und selbst erzielten 30 Punkten. 

Aber auch alle anderen Spielerinnen konnten punkten und sorgten für diesen für ein Damenspiel außergewöhnlich hohen Sieg. Einziger Wermutstropfen war die Knöchelverletzung von Sarka Handl, welche sie sich nach einem erfolgreichen Dreipunktewurf zugezogen hat. 

Für den TV Memmingen spielten: Katharina Brosche (14), Sarka Handl (3), Katrin Mühlschlegel (12), Magdalena Oexle (21), Biggi Prinz (4), Johanna Prinz (30), Doris Sappl (6), Annette Schwaderer (10) und Mirijam Wiebel (12)  

Auf den Bildern: 

Bild 1:Lenny Berger energisch beim Zug zum Korb 

Bild 2: Josua Schnug bei erfolgreichen 2 Punkten 

Bild 3: Johanna Prinz versenkt die einfachen Punkte – Magdalena Oexle wartet unter dem Korb auf eventuelle Abpraller 

Bild 4: Mirijam Wiebel machte erneut eine starke Partie

 

JBBL_BBU_RN_Berger (989x1024).jpg JBBL_BBU_RN_Schnug_obenauf (1024x892).jpg TVM_Neuburg_Prinz (1024x967).jpg TVM_Neuburg_Wiebel (996x1024).jpg