Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

08.02.2018 Volleyball: Doppelerfolg beim Heimspieltag

 Herren-Spieltag am 03.02.2018 in Memmingen (Bezirksliga Herren)

Vor einer großen Kulisse ging es im ersten Spiel direkt zum Topspiel gegen den Tabellenführer aus Donauwörth.

Vom ersten Ballwechsel an war die Memminger voll da. Beflügelt von der tollen Atmosphäre wurde der Gegner mit guten Aufschlägen unter Druck gesetzt. Die Blockspieler kamen gut mit ihren Gegenspielern zurecht und steuerten einige direkte Blockpunkte zum Gewinn des ersten Satzes mit 25:15 bei. Im zweiten Satz das gleiche Bild: sichere Memminger Annahmen, die es dem Zuspieler erlaubten, die Angreifer variabel einzusetzen. Damit konnte der zweite Satz schnell mit 25:17 gewonnen werden. Im dritten Satz zeigte sich, warum Donauwörth an der Tabellenspitze steht. Sie stellten sich besser auf das Memminger Spiel ein. Bis zum 20:20 war es ein ausgeglichener Satz. Doch in diesem Spiel stimmte für den TVM alles und so gewannen die Maustädter den Satz mit 25:21 und das Spitzenspiel mit 3:0. 

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenletzten aus Weißenhorn. Formal eine leichte Pflichtaufgabe, aber es kam ganz anders. Im ersten Satz wurden zwei Nachwuchsspieler eingesetzt, um ihnen Spielpraxis zu geben. Die Mannschaft und hier insbesondere die Stammspieler fanden nie zur Klasse des ersten Spieles zurück. Der Satz ging hin und her und nur durch einen Kraftakt gelang noch der 25:22 Satzgewinn. Statt der erhofften Sicherheit durch dieses Ergebnis, agierte man unkonzentriert, überhastet oder unaufmerksam. In dieser Phase des Spieles musste der Gegner nur den Ball im Spiel halten, der TVM machte seine Fehler selbst. Mit 22:25 und 21:25 gingen die nächsten beiden Sätze an Weißenhorn. Nun drohte sogar der Spielverlust.

Dies war offensichtlich der erforderliche Weckruf. Die nötige Spannung und Aufmerksamkeit kehrte zurück. Auch der immer brandgefährliche Hauptangreifer der Gegner konnte nun mehrfach wieder geblockt werden. Der Lohn der Arbeit war das 25:18 im 4. Satz und die Möglichkeit, das Spiel im Tie-Break für sich zu entscheiden. Glücklicherweise gelang bereits zu Beginn des Satzes eine kleine Aufschlagserie zu einem beruhigenden 8:2 Vorsprung. Danach kam wieder eine unerklärliche Schwächephase und plötzlich stand es 9:10. Nun schlug die Stunde des Zuspielers. Ihm gelangen sechs Aufschläge am Stück. Es waren zwar nicht alles direkte Punkte, aber auch der Rest der Mannschaft war wieder hellwach. Die Annahmespieler bedienten den Zuspieler mit genauen Pässen, so dass er die Angreifer erfolgreich einsetzen und freispielen konnte. Der letzte entscheidende Punkt zum 15:10 war dann ein sehr gelungener Aufschlag, den der Gegner nicht mehr im Spiel halten konnte. So fand der Tag noch ein gutes Ende und damit ist man punktgleich mit Donauwörth auf dem zweiten Tabellenplatz

Es spielten: Constantin Endres, Moritz Maier, Nico Maier, Tobias Meine, Christoph Nadler, Jochen Niederhofer, Andreas Rapp und Samuel Rapp 

Bild1:Die Herrenmannschaft vom TV Memmingen (rote Trikots) spielten am Samstag erfolgreich gegen den Tabellenersten aus Donauwörth mit 3:0. Im zweiten Spiel gelang ein 3:2 gegen Weißenhorn

Bild 2: Zum wiederholten Male spendete Otto Birk (2. v.l.) einen großzügigen Zuschuss zum Kauf von neuen Trikots. Die Abteilungsleitung A. Pfalzer, M. Baumberger und H. Kahnert bedankten sich herzlich beim Sponsor. 

Foto: Jürgen Baumberger

DSC_0064 (1024x683).jpg DSC_0019 (1024x683).jpg