Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

01.08.2017 Schwimmen: Junger Memminger Schwimmer trotzt Bodenseewellen

 

David Dreher, Jahrgang 2005, Mitglied der 1. Wettkampfmannschaft des TV Memmingen, wagte vergangenes Wochenende seine erste Teilseequerung des Bodensees. Mit vielen anderen SchwimmernInnen, auch aus dem Hobbybereich, nahm er an der 15. Seedurchquerung vom Eichwaldbad bis zum 2,3 km entfernten Römerbad, beides Stadt Lindau, teil.

 

Nach einer Verschiebung des Startes um 20 Minuten wegen Sturmwarnung nahmen als erstes die 91 Vereinsschwimmer, unter ihnen David, die Strecke um 8:20 Uhr in Angriff.  Obwohl es am Morgen noch frisch war, musste in normaler Wettkampfbekleidung, also ohne Neoprenanzug, geschwommen werden. David kam beim Massenstart gut weg und schwamm die Strecke bei relativ hohem Wellengang nahezu alleine, da sich das Feld, in dem sich auch die gleichaltrigen Konkurrenten  befanden, breit auseinander zog. Er machte seine Sache sehr gut und belegte in der Klasse der 12/13 Jährigen den dritten Platz mit nur wenig Abstand zum zweiten, was ihn ein wenig ärgerte, da er meinte, mit einem früheren Schlusssprint wäre mehr drin gewesen.

 

Am Ende ist dieser dritte Platz jedoch hoch einzuschätzen, da der Bodensee kein einfaches „Wasser“ ist und die von David geschwommene  Zeit  seine momentan sehr gute Form unterstreicht. Das fand auch der Veranstalter, der den jungen Memminger Schwimmer bei der Siegerehrung als jüngsten männlichen Teilnehmer interviewte und dabei auch nach dem wöchentlichen Trainingspensum (derzeit fünf Mal) fragte.